Der internationale Fotowettbewerb „Stumme Zeitzeugen“ – Russlanddeutsche Architektur im Zeitraffer wird vom Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR) zum zweiten Mal durchgeführt. Die Teilnahme durch Einsendungen kann im Zeitraum von Juli bis Oktober 2021 erfolgen. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Jury-Mitglieder sowie Mitarbeiter des BKDR.

Einsendeschluss: 31.10.2021

Themen für Fotomotive:

1. Ländliche Architektur (Wohnhäuser, Bauernhöfe, Anwesen etc.) in den Ländern Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Moldau, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan und Weißrussland.

2. Schulen und andere Bildungseinrichtungen in den Ländern Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Moldau, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan und Weißrussland.

3. Wirtschafts- und Verwaltungsgebäude (Mühlen, Industriebauten, Rathäuser usw.) in den Ländern Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Moldau, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan und Weißrussland.

Einsendung:

Die Teilnehmer dürfen je ein Foto pro Thema, also insgesamt drei, einreichen. Die
Fotodateien bitte in gängigen Formaten (z. B. jpg, tiff oder pdf) in druckgeeigneter Auflösung per E-Mail an redaktion@bkdr.de, via Datenaustauschlink (Dropbox, WeTransfer etc.) oder auf einer CD/DVD per Post zukommen lassen. Als Betreff bitte „Fotowettbewerb 2021“ angeben.

Analoge Bilder können als Scan eingeschickt werden. Collagen sind nicht erlaubt.
Für eine teilnahmeberechtigende Einreichung werden folgende Angaben benötigt:

– Vorname und Name der Autorin/des Autors
– Kontaktdaten, vor allem eine E-Mail-Adresse
– Thema des Fotomotives (1. bis 3.)
– Ort und Datum der Aufnahme
– Bildbeschreibung (max. 400 Zeichen mit Leerzeichen)
– Urheberrechtserklärung, dass die Fotos von Rechten Dritter frei sind

Die Bewerber können von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen werden, falls diese:

– gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen,
– den Wettbewerbsverlauf stören oder manipulieren,
– sich durch die Verwendung unerlaubter Hilfsmittel einen Vorteil verschaffen.

Entscheidungsfindung:

Aus allen Einreichungen trifft eine fachkundige Jury eine Vorauswahl mit zehn Fotos pro
Thema. Diese 30 Fotos kommen danach in die Voting-Runde. Die 14-tägige öffentliche
Abstimmung per Online-Voting findet voraussichtlich vom 8. – 21. November 2021 statt. Eine unerlaubte Mehrfachabstimmung soll durch technische Vorkehrungen verhindert werden.

Prämierung:

Beim Fotowettbewerb werden zu jedem der drei Themen jeweils die ersten drei Plätze
honoriert:
1. Platz mit 300 €, 2. Platz mit 200 € und der 3. Platz mit 100 €.
Es werden also insgesamt neun Geldprämien ausgeschüttet.

Die Gewinner werden vom BKDR per E-Mail benachrichtigt und namentlich auf allen
Kommunikationskanälen des Kulturzentrums erwähnt. Neben den o. g. Geldprämien ist die
Erstellung eines Fotobildbandes mit den 30 Bildern aus der Vorauswahl geplant.

Nutzung:

Mit der Einsendung Ihrer Dateien geben Sie uns automatisch die Einwilligung für den
Abdruck Ihrer Fotos im Endprodukt, d. h. Sie erlauben uns, ihre Beiträge honorarfrei im
Rahmen dieser Ausschreibung zu veröffentlichen bzw. einzelne Bilder für die Bewerbung
des Fotowettbewerbs nutzen zu dürfen. Alle eingesendeten Bilder dürfen vom BKDR in
Büchern und anderen Publikationen und Veröffentlichungen sowie im Rahmen von Aktionen
und Aktivitäten des Kulturzentrums verwendet werden. Verwendete Bilder werden vom
BKDR mit dem entsprechenden Copyright der Autoren versehen.

Urheberrecht:

Mit der Einsendung versichern die Teilnehmer zugleich, dass ihre Beiträge frei von Rechten
Dritter sind, d. h. Sie sind der/die Urheber/in und haben bisher keiner anderen Institution
oder Person für die bei uns eingereichten Fotos Exklusivnutzung eingeräumt, sodass dem
BKDR die uneingeschränkten Nutzungsrechte übertragen werden.

(Bitte nehmen Sie diese Erklärung explizit in Ihrem Anschreiben an uns auf!)

Datenschutz

Die personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange gespeichert, wie es für die
Erfüllung der Pflichten aus diesem Wettbewerb erforderlich ist. Im Anschluss daran werden
diese Daten gelöscht, wenn es keine anderen gesetzlichen Pflichten zur Aufbewahrung der
Daten gibt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: http://bkdr.de/datenschutz/

Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Bayerisches Kulturzentrum Nürnberg, der Deutschen aus Russland
Sandstr. 20 A 90443 Nürnberg
Telefon: 0911-89219599
E-Mail: redaktion@bkdr.de
Internet: www.bkdr.de

Teilen mit:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here