Vor kurzem fand im Gebäude des „Kasachkonzert“ in der Stadt Almaty das Jubiläumskonzert der Kinder-Musik- und Chorschule Nr. 1 statt. Die Chorschule feierte 40 Jahre und der Kinderchor „Koktem“ der Chorschule Nr. 1 unter der Leitung von der Chordirigentin N. Chechel führte während des Jubiläumskonzerts Werke in verschiedenen Sprachen und Stilen auf. Im Konzert traten die Hauptzusammensetzung des Kinderchores „Koktem“ sowie die Absolventen der Chorschule auf.

Der Kinderchor „Koktem“ (bedeutet Frühling) ist heute eine der bekanntesten Chorgruppen und führt ein aktives Konzertleben. Die Besonderheit des Chores besteht darin, dass im Unterschied zu anderen Chören die Kinder wesentlich mehr Zeit mit dem gemeinschaftlichen Singen verbringen. Dies wiederum impliziert eine gewisse Professionalität bereits im Kindesalter.

Die Musik- und Chorschule Nr. 1 existiert seit 1983 und war ursprünglich ein Chorstudio. Erster Leiter des Chorstudios war Alexander Antonowitsch Asberger. Danach leitete das Chorstudio Zemfira Sadykowna Poloz. 1991 erhielt das Chorstudio den Status der Kinderchorschule Nr. 1. Die erste Aufführung des Chors außerhalb von Almaty fand im Jahr 1991 in Moskau statt. Der Chor wurde eingeladen, am Festival „Jugend des Planeten“ teilzunehmen, das die Entwicklung kreativer Verbindungen sowie die Entstehung neuer Namen förderte und Kinder sehr effektiv zu Aktivitäten im Chor stimulierte.

Der nächste Auftritt im Ausland fand im Jahr 1993 beim Festival „Segne Kinder und Tiere“ in St. Petersburg statt. Der Erfolg des Kollektivs übertraf alle Erwartungen der Leitung und im Jahr 1994 nahm „Koktem“ am Programm „Kasachstan präsentiert sich“ in Bonn teil. Später hatte „Koktem“ weitere Auftritte in Deutschland – so in den Jahren 1994 und 1997. Diese aktive internationale Zusammenarbeit führte dazu, dass Herr A. Asberger im Jahr 1996 eine Tournee des deutschen Chores in Almaty organisierte und zusammen mit dem Chor „Koktem“ ein Konzert auf der Bühne des Kasachischen Nationalkonservatoriums Kurmangasy organisierte.

Der Kinderchor „Koktem“ hatte Auftritte und nahm an Internationalen Chorfestivalen in Europa teil: neben Deutschland in Österreich, Frankreich, Holland, der Schweiz, Italien, Ungarn, Slowenien, Bulgarien, Tschechien.

Die großen Erfolge bei jedem der Chorauftritte sind kein Zufall, denn an der Spitze des Chores standen und stehen immer wunderbare Musiker und Pädagogen, die Musik und Kinder lieben. Die ständige Arbeit an der eigenen Professionalität setzt einen häufigen Erfahrungsaustausch mit ausländischen und heimischen Kollegen voraus. Neben den Besuchen des Chorteams nahmen die Lehrer der Schule mehrmals an Seminaren und Fortbildungskursen in verschiedenen Ländern teil.

Für den Erfolg einer Aufführung ist das Repertoire von großer Bedeutung. Mit Blick auf das Repertoire der Kinderchöre gibt es gewisse inhaltliche und technische Schwierigkeiten sowie Herausforderungen hinsichtlich der Verständlichkeit. Die Auswahl der Kompositionen für das Repertoire des Chores „Koktem“ verwirklicht sich durch die Arbeit des ganzen pädagogischen Teams. Laut der Chorleiterin und der Schulleitung müssen Werke der akademischen Klassik, der Volksmusik, der Populärkultur unbedingt im Repertoire sein. Dazu gehören Werke in 14 verschiedenen Sprachen. Bei der Auswahl der Werke achtet die Chorleiterin des Kinderchores Frau N. Chechel auf die Helligkeit, die Schönheit des Klangs der Werke.

Man möchte der Kinder-Musik- und Chorschule Nr. 1, dem Kinderchor „Koktem“, den Pädagogen, den Schülern der Chorschule, den Großeltern und den Eltern der Kinder, die in dem Kinderchor „Koktem“ singen, weitere musikalische Erfolge, Freude und Gesundheit wünschen!

Autorinnen: Jamilya Tokhtarova (Vorspann), Nadima Tokhtarova (Haupttext)

Teilen mit:

Все самое актуальное, важное и интересное - в Телеграм-канале «Немцы Казахстана». Будь в курсе событий! https://t.me/daz_asia