Gesellschaft

Blau gekachelte Insel

Es gibt Städte, in denen man nicht bleiben kann, weil alles noch wie früher ist, und andere, die man gerade für das liebt, was...

„Denn sie wissen nicht, wohin sie ihn tun“

Kasachstan und das MüllproblemSchönes Land. Besungen von Akyns, beschrieben von den Großen der Literatur, dargestellt in Tänzen, Konzerten und Prospekten. Und wirklich: Kasachstan, so...

Wirtschaft bemängelt Ausbildungsreife der Schulabgänger

Knapp die Hälfte der deutschen Unternehmen sieht in der mangelnden Ausbildungsreife der Schulabgänger das Haupthindernis für eine Ausbildungsstelle. Das sagte der Präsident des Deutschen...

Im Geräuschtheater

Die Kartenbestellung für das Theater oder ein Konzert ist heute nun auch schon telefonisch möglich. Die dünnpapiernen Eintrittskarten selbst erinnern an die Hoch-Zeiten der...

Eine Krankheit, die es nicht gibt

Wenn Stefan Zippel mit russlanddeutschen Aussiedlern über AIDS sprechen möchte, muss er seine Worte sehr vorsichtig wählen. Als Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle in der...

Kirgisistan: Deutsche Minderheit unter Ausreisedruck

Angehörige der deutschen Minderheit in Kirgisistan drängen offenbar verstärkt darauf, das Land verlassen zu können. Der Rat der Deutschen, der die Interessen der Bevölkerungsgruppe...

Hürden für die Transparenz

Eine internationale Konferenz am 3. und 4. Mai in Almaty thematisierte die Bedeutung der kasachstanischen SchattenwirtschaftIn dem langen Konferenzraum steht alles bereit. Die Unterlagen...

„Ein Anreiz ist die echte Unterhaltung“

Wie man am besten Deutsch lernt: Ein Gespräch mit Karina Sergejtschik, der diesjährigen Gewinnerin der Republiksolympiade der deutschen SpracheDAZ: Immer nach einer großen Olympiade...

Grundstein für „Deutsch-Russisches Mittelstandshaus“ gelegt

In Moskau soll das neue Deutsch-Russische Mittelstandshaus deutschen Investoren den Einstieg auf den russischen Markt erleichternNoch brauchen mittelständische Unternehmen, die in Russland investieren wollen,...

„Im kulturellen Gedächtnis der Welt erhalten“

Die Volkswagen-Stiftung ermöglicht die Erforschung der vom Aussterben bedrohten SprachenRund 1.800 Sami gibt es noch in Russland, und nicht einmal die Hälfte dieses Volkes,...