telegram_daz

Zentralasien

0,0016% der engagierten Zivilgesellschaft

Kseniya Voevoda hat für uns das Umweltengagement der Menschen in ihrem Heimatland Usbekistan unter die Lupe genommen. Dort gibt es inzwischen eine Reihe von...

Bedrohte Tier- und Pflanzenarten in Turkmenistan und ihr Schutz

Vepa Atahanov hat beim DAZ-Wettbewerb „Nachhaltiges Zentralasien“ den dritten Platz in der Kategorie „Text Schüler“ belegt. In seinem Beitrag taucht er ein in die...

Taza(r) heißt sauber

Zhyldyz Zhainakova aus Bischkek hat ein Müllproblem in ihrer Heimatstadt ausgemacht und berichtet in ihrem Beitrag von der App "Tazar", die dieses Problem lösen...

Russland und seine Arbeitsmigranten während der Coronakrise

Mikhail Denisenko forscht und lehrt an der Nationalen Forschungsuniversität „Hochschule für Wirtschaft“ in Moskau. In seinen Publikationen beschäftigt er sich insbesondere mit den Themen...

CAREC, EU und Zentralasien: Gemeinsame Probleme, gemeinsame Lösungen

Regierungen und zivilgesellschaftliche Akteure in Zentralasien haben begonnen, sich gegen die zahlreichen Umweltprobleme der Region zu engagieren. Im Rahmen von internationalen Programmen vernetzen sie...
Sebastian Mayer

„Die zentralasiatische Kooperation sollte insgesamt verbessert werden“

Sebastian Mayer ist DAAD-Langzeitdozent für Internationale Beziehungen an der Deutsch-Kasachischen Universität in Almaty. Von ihm und zwei Kollegen ist vor kurzem der Sammelband „Die...

Neuer Grenzvorfall zwischen Tadschikistan und Kirgisistan

Immer wieder kommt es in der Grenzregion zwischen Kirgisistan und Tadschikistan zu Scharmützeln zwischen beiden Seiten. Grund ist der umstrittene Grenzverlauf. Neuester Anlass für...

Schaparow will Vollmachten als Präsident für Kandidatur ruhen lassen

Der kirgisische Ministerpräsident übt aktuell interimistisch auch das Amt des Staatsoberhauptes aus. Die Gesetze des Landes erlauben in dieser Funktion keine Kandidatur für das...

Weg aus der Krise

Kirgisistan kommt nach turbulenten Wochen langsam zur Ruhe. In den kommenden Wochen wird nun der Fokus darauf liegen, wer bei den Neuwahlen für das...

Scheenbekow tritt zurück

Sooronbai Scheenbekow ist heute Nachmittag von seinem Amt als Präsident Kirgisistans zurückgetreten. Scheenbekow sagte in einer Mitteilung, er wolle nicht "in die Geschichte Kirgisistans...