Kasachstan hat ab 2017 für zwei Jahre einen Sitz beim Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. In einem Stechen gegen Thailand stimmten 138 der 193 Mitglieder der UN-Vollversammlung für Kasachstan. Schweden, Äthiopien, Bolivien werden ebenfalls für 2017 und 2018 im Sicherheitsrat vertreten sein, die Niederlande und Italien jeweils für ein Jahr.

Der UN-Sicherheitsrat besteht aus fünf ständigen Mitgliedern – Russland, China, USA, Frankreich und Großbritannien – sowie zehn nichtständigen Mitgliedern. Er soll für Frieden und internationale Sicherheit sorgen. Seine Beschlüsse sind für alle UN-Mitgliedsstaaten bindend. Kasachstan wird das erste Mal seit seiner Unabhängigkeit 1991 im Sicherheitsrat vertreten sein. OG