Der frisch wiedergewählte Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff ist am Montag mit dem stellvertretenden kasachischen Außenminister Jerlan Alimbajew zu Gesprächen zusammengekommen. Das Gespräch fand im Rahmen eines Kasachstan-Besuchs des Regierungskoordinators statt, der für die zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit unter anderem mit den zentralasiatischen Ländern zuständig ist.

Die beiden Politiker besprachen ein breites Themenspektrum, das von Fragen der bilateralen politischen Beziehungen über Wirtschafts- und Handelsfragen bis hin zur Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur und Bildung reichte. Im Vordergrund stand einmal mehr das Thema Erneuerbare Energien, dessen großes Potential in Kasachstan Saathoff würdigte. Die Verabschiedung der Strategie zum Erreichen der CO2-Neutralität durch die kasachische Regierung sei zeitgemäß. In dem Zusammenhang bekräftigte er das deutsche Interesse, gemeinsame Projekte zu verwirklichen.

Weiterhin traf Regierungskoordinator Saathoff in Nur-Sultan den Maschilis-Abgeordneten und Kuratoriumsvorsitzenden der „Wiedergeburt“ Albert Rau. Das Treffen fand im Kasachisch-Deutschen Zentrum statt. Unter anderem wurden die deutsch-kasachischen Beziehungen und die Rolle der deutschen Minderheit Kasachstans besprochen. Zudem postete Saathoff im Rahmen seines Kasachstan-Besuchs auf Facebook ein Foto vom EU Central Asia Civil Society Forum 2021, das am Mittwoch eröffnet wurde.

Teilen mit:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here