Es ist ein großer Schritt vorwärts für die gemeinsamen Beziehungen: Der Rat der EU hat am Montag beschlossen, die Ratifizierung des Abkommens über eine verstärkte Partnerschaft und Zusammenarbeit mit Kasachstan abzuschließen. Das Abkommen soll nun im März in Kraft treten.

Den Beschluss fassten die Minister am Tag des Besuchs von Kasachstans Außenminister Muсhtar Tleuberdi in Brüssel. Tleuberdi nahm dort an der 17. Sitzung des Rates für die Zusammenarbeit „Republik Kasachstan – Europäische Union“ teil. Die EU vertrat während der Verhandlungen der kroatische Außen- und Europaminister Gordan Grlić Radman in seiner Funktion als Ratsvorsitzender.

Beide Seiten verständigten sich darauf, dass bei der künftigen Zusammenarbeit die Bereiche Handel und Investitionen prioritär sein sollen. Vor allem bei Energie, Transport, Umwelt, Bildung und Wissenschaft gebe es Interesse an einer vertieften Partnerschaft. Zudem ging es in den Gesprächen um den bevorstehenden Besuch des kasachischen Präsidenten Tokajew in Brüssel. Dieser ist für das laufende Jahr geplant.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here