Ausnahmezustand in Tschechien, öffentliche Maskenpflicht in Russland, neue Lockdowns in Teilen der EU – das Coronavirus meldet sich mit Wucht zurück.

In Kasachstan, wo das Coronavirus in den Sommermonaten besonders schwer wütete, ist die Lage gegenüber der in Europa und den USA aktuell noch verhältnismäßig ruhig. Doch auch hier sorgt die Pandemie wieder für neue Einschränkungen.

So ist beispielsweise in der Region Pawlodar seit Montag die Begrüßung per Handschlag am Arbeitsplatz verboten. In Ust-Kamenogorsk müssen seit Mittwoch Freizeit- und Kultureinrichtungen wie Kinos, Theater, Museen und Fitnessstudios wieder schließen. Auch auf den internationalen Flugverkehr hat die sich verschlechternde Situation Auswirkungen.

So ordnete Ministerpräsident Askar Mamin am Montag an, dass Fluggesellschaften Passagiere mit Flugziel Kasachstan nicht mehr ohne PCR-Test an Bord lassen dürfen. Am Dienstag schränkte die für die Corona-Regeln zuständige Regierungskommission allerdings ein, dass kasachische Staatsbürger im Ausland auch ohne Test zurückkehren dürften. Diese müssen dann allerdings häusliche Quarantäne in Kauf nehmen.

Teilen mit:
  • 3
    Shares