Der Name dieser Person wird nie vergessen sein und die Erinnerung an ihn wird immer in unseren Herzen bleiben. In diesem Jahr wird eines herausragenden Menschen in der kasachischen Geschichte gedacht: des Dichters Abai Kunanbajew. Anlässlich seines 175. Geburtstags feiert ganz Kasachstan.

Im August jährt sich die Geburt des weltberühmten Dichters, Philosophen und Erneuerers Abai Kunanbajew zum 175. Mal. Der kasachische Staatspräsident hatte schon vor einiger Zeit verfügt, dass alle Veranstaltungen, die diesem Jubiläumstag gewidmet sind, auf hohem Niveau stattfinden sollen. Geplant waren ursprünglich etwa 500 Maßnahmen, die nicht nur literarische ,sondern auch wissenschaftliche, musikalische und kulturelle Veranstaltungen umfassen. Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus müssen diese Pläne aktuell leider ruhen. Im staatlichen Theater für Ballett und Oper „Astana Opera“ in Nur-Sultan waren die Feierlichkeiten aber zumindest schon mit einer offiziellen Zeremonie eingeläutet worden. Zahlreiche Volkskünstler hatten sich daran beteiligt.

Interessante Fakten zum Geburtstag des Dichters

Es ist bekannt, dass Abai Kunanbajew die kasachischen Kultur bereicherte . Dank seiner Stücke wurde kasachische Poesie in der ganzen Welt bekannt. Seine lehrreichen Worte änderten die Selbstidentifikation nicht nur des kasachischen Volkes, sondern auch der Menschen auf der ganzen Welt. Einen besonderen Platz im Schaffen des Schriftstellers nehmen die Gedichte „Masgud“, „Iskander“ und „Die Legenden über Azim“ ein, die eine besondere Einstellung zur alten Kultur widerspiegeln. Als Pionier brachte Abai neue politische Formen in die kasachische Literatur ein, die dort bis dahin unbekannt gewesen waren.

Außer der Poesie beschäftigte sich Abai mit Musik und schrieb Kompositionen für seine eigenen Gedichte, die er in Lieder umwandelte. Abai Kunanbajew kann im modernen Sinne als „Motivator“ bezeichnet werden. Er empfand den Mangel an Bestrebungen als ein Laster des Menschen. Außerdem kämpfte er auf gesetzlicher und literarischer Ebene für die Rechte der Frauen. In seinen Gedichten forderte er alle Menschen zur Aufklärung auf und ergriff das Wort für die Ausbildung kasachischer Frauen. Im Laufe seines Lebens schrieb Abai 170 Gedichte, übersetzte noch 56 Gedichte und schuf viele Poeme.

Die Veranstaltungen, die in Lehranstalten statt fanden

Abai trug zur kasachischen Literatur viel bei, deswegen fanden bereits viele Aktionen in den Lehranstalten statt. In der Stadt Almaty zum Beispiel wurden viele Gedichtwettbewerbe ausgetragen, bei denen die Schüler die Gedichte von Abai auf Kasachisch, Russisch und Englisch vortrugen. Außerdem fand in Almaty ein Wettbewerb der jungen Künstler statt. Die Teilnehmer sollten Gemälde auf Grundlage von Abais Werken malen.Weiterhin entwickelte die Stadt eine Aufgabe, die sich thematisch um das Jubiläum des Dichters drehte. Alle Schulen müssen diese lösen und an andere Schulen weitergeben.

Das Jubiläum des Dichters ist eine wunderschöne Gelegenheit, seine Werke näher kennenzulernen. Aus diesem bedeutenden Anlass kann man sich daran erinnern, welche wichtige Bedeutung diese Persönlichkeit für unsere Geschichte und unser Geistes- und Kulturleben hat.

Alua Abai