Wollten Sie jemals ein Freiwilliger sein? Haben Sie sich nicht gefragt, was wirklich Leute bewegt, die bereit sind, unentgeltlich ihre Zeit und Kraft völlig fremden Kindern, alten Leuten oder heimatlosen Tieren zu widmen?

Jede Freiwilligenarbeit bringt tolle Möglichkeiten zur Kommunikation mit guten Menschen mit sich. Ich denke, es ist der perfekte Weg, um Freunde zu finden. Und manchmal kann man Dankesworte hören, was natürlich schön ist. Aus dem Ehrenamt kann sich außerdem ein ernstes Projekt entwickeln. Als Freiwilliger kann man einen neuen Tätigkeitsbereich ausprobieren. Ehrenamtliche Erfahrung wird in verschiedenen wichtigen Bewerbungsprozessen berücksichtigt – bei der Zulassung zur Universität etwa, oder bei der Einstellung für einen Job. Die Liste der möglichen guten Gründe für ehrenamtliches Engagement ließe sich noch weiter fortführen.

Und wie sieht es in Deutschland aus? Deutschland ist ein Land mit einer aktiven Position und einer hohen sozialen Verantwortung. Ehrenamtliche Arbeit ist in Deutschland sehr beliebt, und auch Ausländer aus den verschiedensten Ländern können sich engagieren.

FSJ oder FÖJ? Freiwilligenprogramme sind vielfältig

In Deutschland gibt es mehrere große Dienste für die Organisation von eh-renamtlichen Tätigkeiten, die spezielle Programme entwickelt haben.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist eines der größten Freiwilligenprogramme Deutschlands für Jugendliche. Teilnehmen können alle, die nicht älter als 27 Jahre sind und die Schule abgeschlossen haben. Aktivitäten wählt jeder nach seinem Geschmack: die Arbeit kann in einem Pflegeheim oder Krankenhaus, in einer Schule oder einem Kindergarten, in einem Museum oder einer Bibliothek sein. Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ): Der Name spricht für sich, die Ehrenamtlichen arbeiten ein Jahr lang in den Bereichen Natur- und Klimaschutz, kümmern sich um die Tiere in Naturschutzgebieten und Zoos, arbeiten in der Forstwirtschaft, helfen in Labors oder Einrichtungen, die sich mit dem Natur-schutz beschäftigen.

Freiwilligenprogramme bieten viele Vorteile

Neben diesen beiden Programmen entstand im Jahr 2011 in Deutschland der Bundesfreiwilligendienst (BFD). Diese Art von Freiwilligendienst war vorgesehen als Ersatz für einen alternativen Dienst in der Armee. Dieses Programm hat in Deutschland keine Altersgrenze.

Durch die Teilnahme an einem Freiwilligenprogramm können junge Menschen aus dem Ausland Deutschland kennenlernen, Ihre Deutsch- oder Englischkenntnisse verbessern und interessante Lebenserfahrungen sammeln. Darüber hinaus können junge Menschen Erfahrungen in einem bestimmten Tätigkeitsbereich sammeln. Das kann für sie bei der Berufswahl nützlich sein, die Chancen auf einen geeigneten Ausbildungsplatz erhöhen sich.

Wenn ein Ausländer künftig in Deutschland arbeiten oder studieren möchte, kann die Teilnahme an ehrenamtlichen Tätigkeiten seine Chancen in dieser Richtung verbessern.

Kristina Librikht