Start Chancen

Chancen

Bartholomäus Minkowski beglückwünscht diesjährige DAAD-Stipendiaten in der Stiftung des Ersten Präsifenten: “Die Jahresarbeit soll gebührend gefeiert werden!“

Jedes Jahr zwei Schritte vor

Seit Herbst 2016 ist Bartholomäus Minkowski, neuer Leiter des DAAD-Informationszentrums in Almaty. In einem kleinen Team aus drei Leuten betreut er in deutschem Bildungsauftrag...
Die österreichische Konsulin (Mitte) Sieglinde Spanlang mit den beiden jungen Autoren Wadim Kakulja(15) und Kristina Podlipaewa(15).

Erfolgreich in Tradtionen

Das Gymnasium von Korneewka feierte am 13. Mai seinen 21. Geburtstag. Diese ungewöhnliche Schule wurde 1996 von Pater Lorenz Gavol gegründet und steht in...

Sommerakademie 2017 in Berlin

Auf Spurensuche. Deutsches kulturelles Erbe und seine Rezeption in Mittel-, Ost– und Südosteuropa Bewerbungsfrist: 16. Juni 2017 Zeit: 20.-26. August 2017 Ort: Mosse-Palais, Voßstr. 20, 10117 Berlin-Mitte...
Sprachkursstipendien in Deutschland

Sprachkursstipendien in Deutschland

Das Goethe-Institut Kasachstan bietet engagierten VertreterInnen der deutschen Minderheit Sprachkursstipendien für 2017 in Deutschland, in Bonn mit dem Ziel, ihr Sprachniveau zu verbessern und...
Internationaler Joseph-von-Eichendorff-Liederwettbewerb 2017

Internationaler Joseph-von-Eichendorff-Liederwettbewerb 2017

Der internationale Joseph-von-Eichendorff-Liederwettbewerb 2017 ist gestartet. Unter dem Motto „Schläft ein Lied in allen Dingen“ und unter Schirmherrschaft von Hartmut Koschyk MdB, Beauftragter der...
Das 10. Gymnasium in Öskemen ist ohne Rosa Zhakupova kaum vorstellbar!

Arbeit darf nie langweilig sein

Sie setzte sich für einen internationalen Austausch ein, ermöglichte Schüleraustausche nach Deutschland und organisierte Projekte gegen Diskriminierung. Rosa Zhakupova – „Verdiente Lehrerin des kasachischen...

Tandem-Anzeige Daniel

Mein Name ist Daniel und ich arbeite bis Juli 2017 in Almaty. Für diese Zeit suche ich einen Tandempartner oder eine Tandempartnerin, um mein...
Auch die Stadt spricht. Doch lebende Menschen können antworten.

Aufruf zum Austausch

Deutsch, Russisch oder Kasachisch? Das Sprachtandem beruht auf Austausch. In zwangloser Atmosphäre Sprachen üben, Land und Leute kennenlernen, vielleicht sogar Freundschaften schließen. Die DAZ...
Chudshand und Fluss Syrdarya

Im Herzen Asiens

Die Klasse 8b der Goethe-Schule in Chudschand stellt ihre Heimatstadt vor und erzählt von Sehenswürdigkeiten und der Geschichte der Region. Guten Tag, liebe Leser und...
Engagierte StudentInnen der Staatlichen Universität Naryn und der University of Central Asia.

Ein KulturCafé für Naryn

Ein Studentenprojekt nimmt sich Naryns Mangel an Jugendangeboten zu Herzen. Ein neuer Raum soll einen öffentlichen Treffpunkt für junge Leute bieten, Kreativität fördern und...

Leistung für Kriegsgefangene

Der Deutsche Bundestag hat bereits 2015 beschlossen, dass ehemalige sowjetische Kriegsgefangene eine symbolische finanzielle Anerkennungsleistung erhalten sollen. Angehörige der sowjetischen Streitkräfte, die während des Zweiten Weltkrieges in der Zeit vom 22. Juni 1941 bis...

Hannover-Kostanai

Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, startet am 20. Mai 2017 erneut Nonstop-Flüge von Hannover nach Kostanai in Kasachstan und führt diese Verbindung bis zum 4. September 2017 durch. Die Flüge ab der niedersächsischen...

Neuste Artikel

13 TeilnehmerInnen der ZAM lernten eine Woche lang im Rahmen der EXPO, Werkzeuge des Online-Journalismus kennen und einzusetzen.

EXPO 2017 aus dem Blickwinkel junger Journalisten

Junge JournalistInnen aus Zentralasien und Deutschland berichteten via Social Media von der ersten EXPO-Woche in Astana. Saltanat aus Kasachstan, Sadafbek aus Usbekistan, Sezim aus Kirgisistan...
Best Practice-Beispiele für erneuerbare Energien im kasachischen Pavillon.

Junge Energie der Zukunft

Kasachstan ist eines der rohstoffreichsten Länder der Erde. Und von Anfang an standen Erdöl, Erdgas, Kohle und andere Bodenschätze für das Land an erster...
Das Gebäude der Deutsch-Kasachischen Universität in Almaty.

25 Jahre Diplomatie | 1999

Im Jahr 1999 wird die Deutsch-Kasachische Universität (DKU) auf private Initiative gegründet. Sie hat zum Ziel, die universitäre Ausbildung der Studierenden zu sichern und...

Zum Tod von Helmut Kohl

Am 16. Juni 2017 ist der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl im Alter von 87 Jahren verstorben. Dies gibt die offizielle Internetpräsenz Kohl bekannt. Der...

Tandem-Anzeige Daniel

Mein Name ist Daniel und ich arbeite bis Juli 2017 in Almaty. Für diese Zeit suche ich einen Tandempartner oder eine Tandempartnerin, um mein...
Auch die Stadt spricht. Doch lebende Menschen können antworten.

Aufruf zum Austausch

Deutsch, Russisch oder Kasachisch? Das Sprachtandem beruht auf Austausch. In zwangloser Atmosphäre Sprachen üben, Land und Leute kennenlernen, vielleicht sogar Freundschaften schließen. Die DAZ...

DAZ auf Youtube

DAZ auf Facebook

Öffentliche Lesung auf Englisch in Astana.
Titel: "Germanness, Paraguayanness and People's Stories in Nueva Germania"

Montag, 26. Juni 2017
um 14 Uhr
in der SHSS (8.154)

Mehr Infos:

Speaker: Jonatan Kurzwelly, PhD (Post-doctoral Research Fellow, University of the Free State, South Africa)

Abstract: Nueva Germania, a settlement in the north of Paraguay, was established as a eugenic, racist, and anti-Semitic settlement in the end of the 19th century by Bernhard Förster and Elisabeth Nietzsche. As such, it was represented in several journalistic accounts through the prism of a sensationalistic history, often in ways that are harmful and offensive to its current inhabitants. In my lecture I will oppose this sensationalistic trend and I will present stories which were told by some of the Germaninos [inhabitants of Nueva Germania] of German and Paraguayan descent in a collaborative research process. These stories cover a wide variety of subjects, which the project participants chose themselves. I will further reflect on what we can learn about social identities from these stories from an anthropological and philosophical perspective.

Bio: Jonatan Kurzwelly was born a child of artists from the two sides of the Iron Curtain. Despite his dual citizenship, he never felt German in Germany, nor Polish in Poland. This personal question of identity developed in his academic interest in nationalism and social identities in general. His other academic interests include: sensory and visual anthropology, experimental and collaborative research methods, existential and phenomenological anthropology, and theories in social sciences. Jonatan recently obtained a PhD in social anthropology from the University of St Andrews, Scotland.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Auf Facebook anschauen