Um die Öffentlichkeit über den Grad der Feinstaub-Konzentration in Almaty zu informieren wurde die mobile Anwendung AUA erstellt. Dieses Projekt wird von der öffentlichen Stiftung common sense mit Unterstützung des US-Generalkonsulats und der Kasachischen Nationalen Medizinischen Asfendiyarov-Universität durchgeführt.

Das Problem der Ökologie und der Luftverschmutzung ist in Almaty, wie in anderen Großstädten der Welt, bekanntermaßen zugespitzt. Die Daten der Luftqualität sind zudem nicht immer für die Öffentlichkeit zugänglich. Die AUA App hilft, die Luftqualität zu überwachen, liefert Informationen über Temperatur, Luftfeuchtigkeit, benachrichtigt über Veränderungen und gibt Empfehlungen, wann es besser ist, einen Spaziergang in der Stadt zu unternehmen, draußen Sport zu treiben oder wenn es besser ist, zu Hause zu bleiben oder in die Berge zu fahren. Die Anwendung soll das öffentliche Bewusstsein über das Problem der Luftverschmutzung erhöhen und Grundlagen für eine bessere Stadtplanung und Entscheidungspraxis schaffen. In Echtzeit zeigt sie Daten des PM10-Staubzählers, der auf dem Gelände der Medizinischen Universität installiert ist. Das Gerät misst den Grad der Konzentration der schwebenden Staubpartikel, die in die menschliche Lunge eindringen und sich in ihr ablagern können. Die maximal zulässige durchschnittliche Konzentration von PM10 beträgt 60 Mikrogramm pro Kubikmeter. www.almatyurbanair.kz. (JB)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here