Spätaussiedler ehren Nasarbajew

Präsident Nasarbajew bekam eine Ehrenurkunde geschenkt. Der Bundesintegrationsrat der Deutschen aus Russland und die Landsmannschaft der Russlanddeutschen ehrten so den kasachischen Präsidenten an seinem Geburtstag. Der Fernsehsender „Chabar“ berichtete. Zur Übergabe der Auszeichnung trafen sich der Bundestagsabgeordnete Heinrich Zertik, der Vorsitzende des Bundesintegrationsrates Anatol Graf und der Vorsitzende der Landsmannschaft der Russlanddeutschen, Waldemar Eisenbraun mit kasachischen Botschafter Bolat Nusspanow. Er nahm die Ehrung stellvertretend entgegen. Die Auszeichnung der Spätaussiedler ist ein Zeichen ihrer Wertschätzung. Am vergangenen Montag wurde das kasachische Staatsoberhaupt 75 Jahre alt. (DV)