20 Jahre Astana

1998 wurde die Hauptstadt von Almaty nach Astana in den Norden des Landes verlegt.
1998 wurde die Hauptstadt von Almaty nach Astana in den Norden des Landes verlegt. | Bild: Dominik Vorhölter

Die kasachische Hauptstadt feiert Geburtstag. In der ganzen Stadt sind Aufsteller zu finden, die das 20. Jubiläum Astanas verkünden. 1994 als Hauptstadt Kasachstans auserkoren, erfolgte 1997 die offizielle Verlegung von Almaty nach Astana.

Der Name der Stadt, die bis 1998 Akmola, zuvor Zelinograd und noch viel früher Akmolinsk hieß, bedeutet auf Kasachisch schlicht „Hauptstadt“. Mehr als eine Million Menschen sollen in Astana leben, in den Straßen trifft man diese aber selten. Doch die Stadt wächst: Überall entstehen neue Bauten. Der 6. Juli ist außerdem der Geburtstag von Präsident Nursultan Nasarbajew: 78 Jahre wird er an diesem Freitag werden. Und seine Spuren finden sich in der gesamten Stadt: Sei es die Universität, die seinen Namen trägt oder das Museum zu Ehren des ersten Präsidenten Kasachstans.