Das erste Jahr der Amtszeit von Bundeskanzlerin Merkel beschäftigte auch die Internationale Presse. Großen Respekt zollen internationale Journalisten der Außenpolitik der ersten weiblichen Bundeskanzlerin Deutschland. Die Meinungen zur Innenpolitik sind geteilt. Die DAZ zitiert  zwei französische Zeitungen.

EL PAIS (Paris)

„Ein Jahr nach ihrem Amtsantritt hat die deutsche Bundeskanzlerin ihre Position als einflussreiche politische Führerin gefestigt. Vor allem im Ausland erlangte sie große Popularität, im Inland weniger. Die Koalition mit der SPD bewahrte sie davor, in den Fehler einer radikalen Liberalisierung zu verfallen, die sie eigentlich angestrebt hatte. Die SPD überstand ihrerseits den Wechsel an der Parteispitze überraschend gut.”

 LE MONDE (Paris)

„Nach einem Jahr Amtszeit gehen der Regierung von Angela Merkel in der Innenpolitik schon die Ideen aus. Merkel scheint dabei nicht darauf zu hören, dass sie ihre Arbeitsweise beschleunigen solle. Sie bleibt ihrer Politik der kleinen Schritte treu. Die Kanzlerin wendet sich jetzt also mehr der internationalen Politik zu, wo die doch bereits von Anfang an beeindruckt hatte.”

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here