Es ist wieder soweit: Die Schwibbögen stehen in der Fenstern, die Weihnachtsbäume erstrahlen und es duftet nach Plätzchen. Selbst im mehrheitlich muslimischen Kasachstan hat das kommerzielle Weihnachtsfest seinen Platz gefunden.

In den Shopping-Malls Almatys finden sich riesige geschmückte Tannenbäume, aus den Lautsprechern dröhnen englischsprachige Weihnachtssongs und in immer mehr Bars und Restaurants steht „Glintwein“ auf der Karte – meist alkoholfrei. Dabei feiern gerade einmal ein bis zwei Prozent der Bevölkerung tatsächlich im Dezember Weihnachten, der Rest geduldet sich bis zum 7. Januar.

Ein Großteil der Katholiken und Lutheraner gehört übrigens zur deutschen Minderheit. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, liebe Leser, frohe Weihnachten – egal, ob im Dezember oder Januar!

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here