Davis Cup: Kasachstan im Viertelfinale

Aleksandr Nedovyesov und Timur Khabibulin sorgen beim Davis Cup für den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale. Foto: Sergey Kivrin
Aleksandr Nedovyesov und Timur Khabibulin sorgen beim Davis Cup für den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale. Foto: Sergey Kivrin / daviscup.com

Kasachstan steht zum fünften Mal im Viertelfinale des Davis Cups. Die Nationalmannschaft gewann am Samstag in Astana vorzeitig gegen das Team aus der Schweiz. Am Ende des dreitägigen Wettkampfes konnte Kasachstan vier Siege in fünf Spielen für sich verzeichnen. Damit gehören die Zentralasiaten im Tennis weiterhin zu den 16 besten Mannschaften auf der Welt.

Obwohl die Schweizer ohne ihre Stars, Roger Federer und Stan Wawrinka, angereist waren, seien sie kein leichter Gegner gewesen, sagte der Kapitän der Kasachstaner, Dias Doskarajew, nach dem Match. Der Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft, Severin Lüthi, meinte: „Kasachstan war grundsätzlich sicher eine gute Auslosung für die Weltgruppe.“ Es sei mehr möglich gewesen. „Klar bin ich enttäuscht, denn ich verliere nicht gern“, sagte er.

Im Viertelfinalen werden die Kasachstaner im April auf Kroatien treffen. Auch die deutsche Mannschaft hat es in Viertelfinale geschafft: Sie gewannen 3:1 gegen Australien. Der Davis Cup gilt als der wichtigste Wettbewerb für Nationalmannschaften im Herrentennis.