Der letzte Zug war ein Gardez. Wer sind die fünf Unbekannten auf d1, f3, h4, e8 und h8?

Brauchen Sie noch Hilfe beim Lösen des Rätsels? Hier können Sie das moderne kleine Schach-Lehrbuch „Ich spiel dann mal Schach“ von Peter Krystufek als PDF-Datei herunterladen.

Die c8- und f1-Läufer wurden auf den Grundfeldern geschlagen. sBb4 beweist einen weiteren Schlagfall (wT/wB), aber zuletzt kann nicht wBd6: Gardez geschehen sein, weil dann Figurenmangel zum Einsetzen bestehen würde. – Zuletzt wT/wDxsTe8+ und Gardez? Die restlichen markierten Felder ließen sich nicht mehr legal besetzen.

Der weiße b-Bauer konnte auf a8/c8 umwandeln (sB unterwegs geschlagen), dann ist aber der Schlagfall wT/wDxsTe8+ und Gardez nicht mehr möglich. Ein Gardez für Weiß wäre zwar mit wDh4 denkbar, doch dann würde der sLh8 illegal Schach bieten. – Der schwarze a-/c-Bauer konnte auf b1 wandeln (weißen b-Bauern/wT geschlagen), dann ist aber der Schlagfall wT/wDxe8+ und Gardez nicht mehr möglich. Auch gibt es keinen anderen Platz für eine zweite sD im Gardez. Also steht Weiß im Gardez!

wDf3 und sSh4? Der sL ließe sich nicht mehr legal unterbringen. Also: wDh4. Daraus folgt: sLh8+, jedoch nicht mittels sBg7-g5+ und Gardez (illegale Stellung für sLh8), sondern mit dem Abzugsschach sSd4/e5-f3+ und Gardez. Restbesetzung: sTe8, wTd1.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here